sliderweiterbildungscentrum

aktuelle Angebote - WeiterbildungsCENTRUM

 

Zielgruppe

Facharbeiter aus Metallberufen, die auf die nächste Stufe Ihrer beruflichen Karriereleiter steigen möchten. Diese Qualifikation bietet Ihnen die Möglichkeit, eine Führungsposition im mittleren Management zu besetzen, bei der Ausbildung der Auszubildenden im Betrieb ausschlaggebend dabei zu sein, oder den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen.

Module

AdA (90 Std.)

  • Ausbildung der Ausbilder mit Ausbildereignungsprüfung

 Fachübergreifende Basisqualifikation (455 Std.)

  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Methoden der Information und Kommunikation
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Naturwissenschaftliche Grundlagen

 Handlungsspezifische Qualifikation (535 Std.)

  • Betriebs-, Fertigungs- und Montagetechnik
  • Betriebliches Kostenwesen
  • Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz
  • Personalführung
  • Personalentwicklung
  • Qualitätsmanagement

Metalltechnik
Weitere Informationen erhalten Sie >>
Flyer download

Dauer

37 Monate

Seminarnummer

WBC-01

Kosten

Auf Anfrage!

Termine

April 2018

Die Teilnehmer erhalten nach bestandener Prüfung ein Zeugnis über die Prüfung zum anerkannten Abschluss -
Geprüfter Industriemeister/Geprüfte Industriemeisterin
Fachrichtung: Metall
 
Dieser Abschluss ist im Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmen dem Niveau 6 zugeordnet;
vergleichbare Bekanntmachung vom 1. August 2013 (BAnz AT 20.11.2013 B2)
Anmeldung

 

 

Zielgruppe

Facharbeiter aus Elektroberufen, die auf die nächste Stufe Ihrer beruflichen Karriereleiter steigen möchten. Diese Qualifikation bietet Ihnen die Möglichkeit, eine Führungsposition im mittleren Management zu besetzen, bei der Ausbildung der Auszubildenden im Betrieb ausschlaggebend dabei zu sein, oder den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen.

Module

AdA (90 Std.)

  • Ausbildung der Ausbilder mit Ausbildereignungsprüfung

 Fachübergreifende Basisqualifikation (455 Std.)

  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Methoden der Information und Kommunikation
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Naturwissenschaftliche Grundlagen

 Handlungsspezifische Qualifikation (535 Std.)

  • Infrastruktursysteme und Betriebstechnik
  • Betriebliches Kostenwesen
  • Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz
  • Personalführung
  • Personalentwicklung
  • Qualitätsmanagement


FlyerMeister elektro Seite1Weitere Informationen erhalten Sie >> hier

Dauer

37 Monate

Seminarnummer

WBC-02

Kosten

Auf Anfrage!

Termine

April 2018

Die Teilnehmer erhalten nach bestandener Prüfung ein Zeugnis über die Prüfung zum anerkannten Abschluss -
Geprüfter Industriemeister/Geprüfte Industriemeisterin
Fachrichtung: Elektrotechnik
 
Dieser Abschluss ist im Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmen dem Niveau 6 zugeordnet;
vergleichbare Bekanntmachung vom 1. August 2013 (BAnz AT 20.11.2013 B2)
Anmeldung

 

 

Zielgruppe

Facharbeiter aus allen Branchen, die auf die nächste Stufe Ihrer beruflichen Karriereleiter steigen möchten. Diese Qualifikation bietet Ihnen die Möglichkeit, bei der Ausbildung der Auszubildenden im Betrieb ausschlaggebend dabei zu sein, oder den Schritt ins mittleren Management (Meister/-in) zu wagen.

Ziel

Der Lehrgang Ausbildung der Ausbilder IHK vermittelt Ihnen die notwendigen Kompetenzen in den vier Handlungsfeldern der Ausbildung. Durch die Qualifikation Ausbildung der Ausbilder erlernen sie praxisnahes Wissen, um die verantwortungsvolle Tätigkeit der Ausbildung Ihrer jungen Mitarbeiter erfolgreich ausführen zu können. Der Nachweis der "Berufs- und arbeitspädagogischen Eignung", der mit der Ausbilder-Prüfung vor der IHK erbracht wird, ist Voraussetzung für die Ausbildung von Auszubildenden.

Der Lehrgang Ausbildung der Ausbilder IHK wird auch als Teil 3 der Industrie-Meisterprüfung anerkannt.

Inhalte (90 Std.)

Das Ausbilder-Seminar ist in folgende vier Handlungsfelder unterteilt:

  1. Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  2. Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  3. Ausbildung durchführen
  4. Ausbildung abschließen.

Sie erwerben innerhalb dieser 4 Handlungsfelder alle Kompetenzen, die Sie als Ausbilder benötigen: von der Personalauswahl, der Erstellung des betrieblichen Ausbildungsplans, der Motivation und Unterstützung beim Lernen, der Beratung bei Problemen bis hin zur Vorbereitung Ihres Azubis auf ihre Ausbildungsprüfung.
Ein weiterer Schwerpunkt Ihrer Fortbildung ist die Vorbereitung auf die Eignungsprüfung, insbesondere auf den praktischen Teil der Prüfung. Mit Hilfe von Fallstudien werden die theoretischen Kenntnisse in der Praxis angewendet.

Prüfung zum Ausbilder

Die IHK-Prüfung, die sich an die Ausbildung der Ausbilder anschließt, besteht aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil. Die schriftliche Ausbildereignungsprüfung wird zentral an einem Tag für die Teilnehmer der Ausbildung der Ausbilder durchgeführt. Die Prüfung dauert maximal 3 Stunden und behandelt die 4 Handlungsfelder der Weiterbildung. Innerhalb der IHK-Prüfung bearbeiten Sie verschiedene Aufgaben:

  • Situationsaufgaben mit Multiple-Choice-Antworten
  • Situationsaufgaben mit Fragen, deren Antworten Sie entweder teils aus mehreren Vorgaben wählen oder frei formulieren können
  • Situationsaufgaben ohne vorgegebene Antwortmöglichkeiten
  • Situationsaufgaben mit mehrteiligen Fragen und offenen Antworten 

Im praktischen Teil, der ein Prüfungsgespräch einschließt, demonstrieren Sie eine Ausbildungssituation darstellerisch oder per Präsentation. Die Darstellung oder Präsentation soll etwa 15 Minuten dauern. Das Thema für die praktische Prüfung können Sie an Ihrem eigenen Ausbildungsberuf ausrichten, was aber nicht zwingend erforderlich ist. Sie sollten Ihr Thema so interpretieren, dass es auch von Prüfungsmitgliedern ohne Kenntnis Ihres beruflichen Fachgebietes verstanden werden kann. Am besten eigenen sich Fallbeispiele aus dem ersten Ausbildungsjahr, wo es in der Lehrausbildung um die Vermittlung allgemeinen betriebswirtschaftlichen Wissens geht.

Dauer

9 Wochen

Seminarnummer

WBC-03

Kosten

550,00 Euro

Termine

Herbst 2017

 
Hinweis
Mit dem Bestehen der IHK-Prüfung erwerben Sie Ihre bundesweite Ausbildungsbefähigung.
Die bestandene IHK-Prüfung kann auf andere Weiterbildungsprüfungen angerechnet werden, wie zum Beispiel auf Meisterprüfungen, auf die Prüfung zum Personalkaufmann, auf die IHK-Prüfung zum Industriefachwirt oder auf die IHK-Prüfung zum Aus- und Weiterbildungspädagogen sowie zum Berufspädagogen.

 Anmeldung

 

 

Aus- und Weiterbildungspädagoge/-in - für wen ist der Lehrgang geeignet?

Die Weiterbildung ist geeignet für Fachkräfte mit einem anerkannten dreijährigen Berufs-abschluss und einer anschließenden einjährigen Berufspraxis, die Spaß und Motivation an der betrieblichen Ausbildung gefunden haben und diese haupt- oder nebenberufliche Tätigkeit auf eine fundierte und methodisch aktuelle Basis stellen möchten. Professionell gestaltete Berufsausbildung und Lernbegleitung sind ihnen wichtig.

Grundvoraussetzung, um eine Karriere im Management von Aus- und Weiterbildung an zu streben ist der AdA-Schein. Dieser kann, falls noch nicht vorhanden, im laufenden Lehrgang erworben werden.

Ziel des Lehrgangs

Ein Aus- und Weiterbildungspädagoge/-in soll Bildungsprozesse in der Berufsausbildung sowie in der betrieblichen Weiterbildung ganzheitlich planen, durchführen und dabei insbesondere:

  • Ausbildungsordnungen umsetzen,
  • Auszubildende gewinnen, auswählen und fördern,
  • Auszubildende lernbegleiten und fordern,
  • Fachkräfte in Aus- und Weiterbildung berufspädagogisch begleiten,
  • Betriebliche Weiterbildungsmaßnahmen planen,
  • Beschäftigte in Bildungs- und Lernfragen beraten, lernbegleiten und fördern,
  • Bildungsmaßnahmen organisieren und pädagogisch unter Mitwirkung Anderer realisieren und
  • die Qualität der Lehr- und Lernprozesse sichern und optimieren.

Streben Sie nach erfolgreichem Abschluss zum Aus- und Weiterbildungspädagogen den Abschluss als Berufspädagoge an, können Sie sich in weiteren 5 Monaten auf die IHK-Prüfung zum/zur Berufspädagogen/-in vorbereiten.

Lehrgangsdauer & Termine

Der Lehrgang startet mit einer „Kick off Woche“ vom 09.10. bis zum 13.10.2017

Inhalt + Ablauf der „Kick off Woche“:

  • Organisatorisches, Ablauf + Inhalte
  • Einführung in die Moodle,
  • Projektarbeit
  • Unterweisung (UW) Lern- und Arbeitsmethodik (HF 0)
  • Unterweisung im Handlungsfeld 1 (HF 1)

Die Folgetermine sind im aktuelle Flyer ersichtlich....Flyer

Durch die sorgfältige Zusammensetzung unterschiedlicher Arbeitsmethoden konnte das Angebot der QCW GmbH stetig erweitert werden und ermöglicht durch geschickte Unterrichtgestaltung minimale Präsenzzeiten und zeitlich selbstbestimmtes Lernen.

Im Rahmen Ihrer Weiterbildung erhalten Sie Zugang zum dafür eingerichteten Lernserver auf moodle-Basis. Moodle ist eine Lernplattform, die Möglichkeiten zur Unterstützung kooperativer Lehr- und Lernmethoden bietet. Im Rahmen dessen werden Arbeitsmaterialien und Lernaktivitäten für die Weiterbildung bereitgestellt.

  Lehrgangsinhalte

Die Lehrgangsinhalte sollen anwendungsbezogen im Lehrgang vermittelt werden und dabei an die vorhandenen Kenntnisse und praktischen Erfahrungen und das Selbststudium anknüpfen.

  • Lern- und Arbeitsmethodik

I. Lernprozess und Lernbegleitung

  • Gestaltung von Lernprozessen und Lernbegleitung
  • Lernpsychologische, jugend-, erwachsenen- und sozialpädagogisch gestützte Lernbegleitung
  • Medienauswahl und -einsatz
  • Lern- und Entwicklungsberatung

II. Planungsprozesse in der beruflichen Bildung

  •    Organisation und Planung beruflichen Bildung
  • Gewinnung, Eignungsfeststellung und Auswahl von Auszubildenden
  • Bewertung von Lernleistungen sowie Prüfen und Prüfungsgestaltung
  • Berufspädagogische Begleitung von Fachkräften in der Aus- und Weiterbildung
  • Qualitätssicherung von beruflichen Bildungsprozessen

III. Berufspädagogisches Handeln

  • Projektarbeit
  • Präsentation und Fachgespräch

Gesamtstunden     535 UE-Std.

 Einordnung Ihrer Karriere im Management von Aus- und Weiterbildung

 Einordung

Lehrgangsbetreuung

während der gesamten Lehrgangsdauer steht Ihnen ein Lehrgangsleiter im QCW zur Verfügung, der Sie sowohl in fachlicher wie organisatorischer Hinsicht unterstützt.

Literaturhinweis

Den Teilnehmern wird ein kostenpflichtiges Angebot zu entsprechender Literatur gemacht, die bei der Bewältigung der Fortbildung unterstützend wirken kann.

Anmeldeverfahren

Anmelden für die Fortbildung können Sie sich auf der Website der QCW GmbH - www.qcw.de. Bitte fügen Sie die geforderten Unterlagen bei.

Abschlussprüfung und Zertifizierung

Die Abschlussprüfung legen Sie vor der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK-Ost-brandenburg) ab. Die erfolgreich bestandene Prüfung wird dann von der IHK dementsprechend zertifiziert und ist bundesweit anerkannt.

Fördermöglichkeiten

Der Lehrgang kann über das Meister-BAföG oder die Weiterbildungsrichtline des Landes Brandenburg befördert werden.

Weiter Informationen sowie aktuelle Formblätter erhalten Sie im Internet unter den Adressen:

www.meister-bafoeg.info

https://www.ilb.de/de/arbeitsfoerderung/aktive_arbeit_programme/foerderung_der_beruflichen_weiterbildung_im_land_brandenburg/

>>Flyer download Anmeldung

Dauer

17 Monate

Seminarnummer

WBC-04

 

Kosten

3.320,00 €

Termine

Herbst 2017

Beginn

"Kick off Woche"

 

 

 Berufspädagoge/-in - für wen ist der Lehrgang geeignet?

Die Weiterbildung ist geeignet für erfahrene betriebliche Aus- und Weiterbilder, die bereit sind für die Übernahme von Managementaufgaben oder leitende Tätigkeiten im Bildungsmanagement eines Unternehmens.
Berufspädagogen arbeiten vorrangig hauptamtlich - ihre Motivation sehen sie darin, die pädagogische Qualität der Bildungsprozesse zu verbessern und moderne Lehrmethoden in das eigene Unternehmen zu involvieren.

Ziel des Lehrgangs

Ein Berufspädagoge hat aufbauend auf den Kompetenzen eines Aus- und Weiterbildungspädagogen Qualifikationen, um in Einrichtungen der betrieblichen und außerbetrieblichen Bildung Tätigkeiten eigenständig und verantwortlich wahrzunehmen. Diese Tätigkeiten sind insbesondere:

  • die Organisation und Planung beruflicher Bildungsprozesse,
  • die Begleitung der Lernenden und ihres Lernprozesses,
  • das Bildungsmarketing,
  • das Qualitätsmanagement und
  • die Anwendung von Führungsfunktionen. 

Lehrgangsdauer & Termine

Der Lehrgang startet mit einer „Kick off Woche“ vom 09.10. bis zum 13.10.2017

Inhalt + Ablauf der „Kick off Woche“:

  • Organisatorisches, Ablauf + Inhalte
  • Einführung in die Moodle,
  • Projektarbeit
  • Unterweisung (UW) Lern- und Arbeitsmethodik (HF 0)
  • Unterweisung im Handlungsfeld 1 (HF 1)

Folgetermine sind im Flyer ersichtlich... Flyer

Durch die sorgfältige Zusammensetzung unterschiedlicher Arbeitsmethoden konnte das Angebot der QCW GmbH stetig erweitert werden und ermöglicht durch geschickte Unterrichtgestaltung minimale Präsenzzeiten und zeitlich selbstbestimmtes Lernen.

Im Rahmen Ihrer Weiterbildung erhalten Sie Zugang zum dafür eingerichteten Lernserver auf moodle-Basis. Moodle ist eine Lernplattform, die Möglichkeiten zur Unterstützung kooperativer Lehr- und Lernmethoden bietet. Im Rahmen dessen werden Arbeitsmaterialien und Lernaktivitäten für die Weiterbildung bereitgestellt.

  Lehrgangsinhalte

Die fachübergreifenden Lehrgangsinhalte HF 0 bis HF 09 des Aus- und Weiterbildungspädagogen sind mit den Lehrinhalten des Berufspädagogen abgestimmt und sollen anwendungsbezogen parallel im Lehrgang vermittelt werden. Aufbauend werden folgende zusätzliche Lerninhalte vermittelt:

  • Lern- und Arbeitsmethodik  HF 0

I. Kernprozesse der beruflichen Bildung  HF 1

  • Lernprozesse und Lernbegleitung
  • Planungsprozesse  HF 12
  • Managementprozesse  HF 13
  • Bildungsmarketing  HF 14

II. Berufspädagogisches Handeln in Bereichen der beruflichen Bildung

  • Berufsbildung  HF 06
  • Weiterbildung  HF 07
  • Personalentwicklung  HF 15

III. spezielle berufspägagogische Funktionen

  • Projektarbeit  HF 10
  • Präsentation und Fachgespräch  HF 11

Gesamtstunden     825 UE-Std.

 Einordnung Ihrer Karriere im Management von Aus- und Weiterbildung

 Einordung

Lehrgangsbetreuung

während der gesamten Lehrgangsdauer steht Ihnen ein Lehrgangsleiter im QCW zur Verfügung, der Sie sowohl in fachlicher wie organisatorischer Hinsicht unterstützt.

Literaturhinweis

Den Teilnehmern wird ein kostenpflichtiges Angebot zu entsprechender Literatur gemacht, die bei der Bewältigung der Fortbildung unterstützend wirken kann.

Anmeldeverfahren

Anmelden für die Fortbildung können Sie sich auf der Website der QCW GmbH - www.qcw.de. Bitte fügen Sie die geforderten Unterlagen bei.

Abschlussprüfung und Zertifizierung

Die Abschlussprüfung legen Sie vor der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK-Ost-brandenburg) ab. Die erfolgreich bestandene Prüfung wird dann von der IHK dementsprechend zertifiziert und ist bundesweit anerkannt.

Fördermöglichkeiten

Der Lehrgang kann über das Meister-BAföG oder die Weiterbildungsrichtline des Landes Brandenburg befördert werden.

Weiter Informationen sowie aktuelle Formblätter erhalten Sie im Internet unter den Adressen:

www.meister-bafoeg.info

https://www.ilb.de/de/arbeitsfoerderung/aktive_arbeit_programme/foerderung_der_beruflichen_weiterbildung_im_land_brandenburg/


>>Flyer download Anmeldung

Dauer

22 Monate

Seminarnummer

WBC-05

 

Kosten

5.280,00 €

Termine

Herbst 2017

Beginn

"Kick off Woche"

 

 

 

Zielgruppe

Die Umschulung ermöglicht insbesondere Arbeitslosen und von Arbeitslosigkeit bedroh-
ten Personen sich auf dem Arbeitsmarkt neu zu platzieren. Unsere Angebote sind selbst-
verständlich alle nach AZAV zertifiziert, so dass Ihre Teilnahme durch Ihren Kostenträger
per Bildungsgutschein zu 100% gefördert werden kann.

Berufsprofilgebende und integrative Qualifikationen

Kommunikation und Kooperation
  • Kommunikations- und Bewerbungstraining
  • Teamarbeit und Projektmanagement
  • Lern- und Arbeitstechniken

Kaufmännische Kommunikation / Deutsch
  • Kaufmännische Ausdruckslehre
  • Rechtschreibung und Zeichensetzung
  • Kaufmännischer Schriftverkehr 
  • Tastschreiben am PC

Wirtschaftsrechnen
  • Dreisatzrechnung
  • Prozentrechnung
  • Zinsrechnung

Informationsverarbeitung
  • Professionelle Textverarbeitung
  • Tabellenkalkulation
  • Datenbankmanagement
  • Multimediale Präsentationen
  • E-Mail-, Kalender- und Terminverwaltung
  • Neue Medien /  Bildbearbeitung / Desktop-Publishing

Wirtschaftslehre
  • Rechtliche Grundlagen: Vertragsrecht, Handels- und Arbeitsrecht
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen: Personalwirtschaft, Finanzwirtschaft, Warenwirtschaft, Organisation, Marketing 
  • Volkswirtschaftliche Grundlagen: Wirtschaftsordnung, Wirtschaftspolitik

Büromanagement
  • Organisation des Arbeitsumfeldes
  • Postbearbeitung, Registratur/Schriftgutverwaltung,  Terminplanung
  • Management der Kommunikationsprozesse, Prozesse der mündlichen und schriftlichen Bürokommunikation
  • Veranstaltungsmanagement

Kaufmännische Kommunikation / Englisch
  • Fremdsprache im beruflichen Umfeld
  • Bearbeiten von Geschäftsvorgängen 
  • Gesprächs- und Verhandlungsführung

BERUFSPRAKTIKUM
  • 6 Monate Betriebspraktikum mit fachlicher und sozialpädagogischer Betreuung

buerokauf



Weitere Informationen erhalten Sie >> hier

Dauer

24 Monate

Seminarnummer

WBC-08

Kosten

auf Anfrage

Termine

01.03.2017

01.09.2017

Die Teilnehmer erhalten nach bestandener Prüfung ein IHK-Zeugnis über die Prüfung zum anerkannten Abschluss -
Kauffrau/-mann für Büromanagement

 Anmeldung

 

 

Zielgruppe

Die Umschulung ermöglicht insbesondere Arbeitslosen und von Arbeitslosigkeit bedroh-
ten Personen sich auf dem Arbeitsmarkt neu zu platzieren. Unsere Angebote sind selbst-
verständlich alle nach AZAV zertifiziert, so dass Ihre Teilnahme durch Ihren Kostenträger
per Bildungsgutschein zu 100% gefördert werden kann.

Berufsprofilgebende und Integrative Qualifikationen

  •  Umgang mit Gästen, Beratung und Verkauf
  • Einsetzen von Geräten, Maschinen und Gebrauchsgütern,
    Arbeitsplanung
  • Büroorganisation und –kommunikation
  • Servicebereich, Hygiene
  • Warenwirtschaft
  • Werbung und Verkaufsförderung
  • Gästeräume angebots- und anlassbezogen herrichten
  • Gästeräume reinigen und pflegen
  • Berechnungen (Maße, Gewichte, Verluste, Rohstoffmengen, Nähr- und Energiewerte)
  • Zahlungsmöglichkeiten im Restaurant (Bargeld, Scheck, Kreditkarte)
  • Berechnungen (Schankverlust, Währungsrechnen, Gästerechnung)
  • Arbeiten am Tisch des Gastes
  • Führen einer Station
  • Küchenhilfe
  • Intensive Prüfungsvorbereitung


REFA UmschulungWeitere Informationen erhalten Sie >> hier

Dauer

24 Monate

Seminarnummer

WBC-06

Kosten

auf Anfrage

Termine

01.03.2017

01.09.2017
Die Teilnehmer erhalten nach bestandener Prüfung ein IHK-Zeugnis über die Prüfung zum anerkannten Abschluss -
Restaurantfachfrau/-mann
 

 

Anmeldung

 

 

Zielgruppe

Die Umschulung ermöglicht insbesondere Arbeitslosen und von Arbeitslosigkeit bedroh-
ten Personen sich auf dem Arbeitsmarkt neu zu platzieren. Unsere Angebote sind selbst-
verständlich alle nach AZAV zertifiziert, so dass Ihre Teilnahme durch Ihren Kostenträger
per Bildungsgutschein zu 100% gefördert werden kann.

Berufsprofilgebende und Integrative Qualifikationen

  • Personal – Betriebs - Produkthygiene
  • Umweltschutz, Arbeitsschutz
  • Lebensmittelrechtliche Grundlagen
  • Technologische und ernährungsphysiologische Kenntnisse zu ausgewählten Produkten
  • Vor- und Zubereitung einfacher Speisen
  • Obst, Gemüse, Pilze, Getreide
  • Milch- und Milchprodukte
  • Verarbeiten von Schlachtfleisch, Geflügel
  • Verarbeiten von Wild, Wildgeflügel
  • Zubereiten von Fisch, Krusten und Schalentiere
  • Vorspeisen warm – kalt
  • Suppen gebunden, ungebunden
  • Zwischengerichte
  • Hauptgänge
  • Nachspeisen
  • Herstellen und Verarbeiten von Teigen und Massen
  • a`la carte Speisen
  • Convenienceprodukte
  • Speisefolgen/Menüregeln
  • Korrespondierende Getränke
  • Bankett, kalt - warm Büfetts
  • Regionale und internationale Küche
  • Anrichteweise und Präsentation
  • Präsentation der Speisen
  • Kalkulationen
  • Planung, Organisation und Durchführung von Events
  • Aktionswoche
  • Fachsprache/Fremdsprache
  • Intensive Prüfungsvorbereitung


Kochin UmschulungWeitere Informationen erhalten Sie >> hier

Dauer

24 Monate

Seminarnummer

WBC-07

Kosten

auf Anfrage

Termine

01.03.2017

01.09.2017
Die Teilnehmer erhalten nach bestandener Prüfung ein IHK-Zeugnis über die Prüfung zum anerkannten Abschluss -
Köchin/Koch
 

 

Anmeldung

 

Anmeldung zum Newsletter