QCW als Projektpartner:

"Motiva II" Integration von erwerbsfähigen und hilfebedürftigen ALG II - Empfängern in den 1. Arbeitsmarkt
 
Das Projekt MOTIVA II ist ein Vermittlungsprojekt. Vorrangig werden erwerbsfähige und hilfebedürftige ALG II – Empfänger mit Berufsausbildung in den regionalen und überregionalen Arbeitsmarkt integriert bzw. deren Beschäftigungsperspektive und soziale Situation verbessert.
Eine erfolgreiche Integration bedarf eines individuellen Coachings, um die Projektteilnehmer intensiv auf berufliche Anforderungen vorzubereiten. Folgende Aspekte werden dabei berücksichtigt:
  • Feststellung der individuellen Ausgangslage (Stärken, Schwächen)
  • Feststellung der individuellen Möglichkeiten am Arbeitsmarkt
  • Hilfe zur beruflichen Orientierung und Entwicklung einer tragfähigen Perspektive
  • arbeitsmarktgerechte Qualifizierung
  • Bewerbungs-, Motivations- und PC-Trainings u.a. nach Bedarf
  • Anregung zu selbständigen Aktivitäten und der Wertschätzung der eigenen Fähigkeiten
Projektergebnisse
Plan: 20 Vermittlungen
16 Teilnehmer vermittelt, darunter
  • 5 in duale Ausbildung
  • 5 in schulische Ausbildung
  • 1 in Einstiegsqualifizierung
  • 3 in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung
  • 1 in ein freiwillig soziales Jahr
  • 2 in weiterführende Maßnahmen
Motiva gehört zum Landesförderprogramm "Regionalbudget" und ist ein Projekt des Amtes für Grundsicherung und Beschäftigung im Landkreis Oder-Spree und wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.
 
Projektzeitraum: 01. April 2010 - 31. März 2011
 
Projektdarstellung als PDF