Die QCW GmbH als Projektträger:
 
"mobil in den job"
 
Bei “mobil in den job” werden die Hauptvermittlungshemmnisse der Projektteilnehmer (mangelnde Mobilität, Qualifikation und Motivation) systematisch beseitigt und somit die Zugangsmöglichkeiten zum Arbeitsmarkt verbessert.
Bezieher von Arbeitslosengeld II erhalten die Möglichkeit sich zu qualifizieren, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erproben und zu verbessern, sowie durch den Erwerb eines Führerscheins der Klasse B ihre Mobilität und damit ihre Chancen bei der Suche nach Arbeit entscheidend zu verbessern.
 
Ziel des Projektes ist der Abbau von Vermittlungshemmnissen zur besseren Integration auf den ersten Arbeitsmarkt sowie die Stärkung der Sozialkompetenzen und der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.
 
Projektergebnisse
Plan: 15 von 69 Teinehmern in sv-pflichtige Tätigkeit/Ausbildung/Umschulung
36 Teilnehmer vermittelt, davon
  • 21 in sozialversicherungspflichtige Tätigkeit
  • 3 in Ausbildung/Umschulung
  • 12 in Minijob
12 Teilnehmer konnten konnten durch dieses Projekt den Führerschein erwerben.
 
Gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.

Projektzeitraum: 01. April 2011 - 31. Mäez 2012

Projektdarstellung als PDF