QCW als Projektpartner:

"Talente-Check und E-Portfolio 2.0" - (Innovative Methoden digitalen Lernens und frühzeitlichen Kompetenz-managements im Zuge von Talentsuche, Talenteidentifizierung und Talentdesigning im Rahmen von Berufsorientierung/Berufsvorbereitung nach Niederländischen Modellen) Transnationaler Wissens- und Erfahrungsaustausch zu neuen Anforderungen an Qualifikation und Kompetenzentwicklung in Unternehmen des Landes Brandenburg auf dem Weg zu nachhaltiger Entwicklung.

Zeitraum: Februar 2013 - März 2015

Unser Projektansatz "Talente-Check und E-Portfolio" ist auf eine frühzeitige gezielte Talentsuche an Brandenburger Schulen ausgerichtet.
 
Zielgruppe sind Schüler der Klassenstufen 7-10-12 im Zuge einer praxisnahen Berufs- und Studienorientierung.
 
Hauptziel des Projektes - Akteure im Osten Brandenburgs haben sämtliche Angebote und Aktivitäten im Zuge von Berufs- und Studien-orientierung an Schulen in der Arbeit mit Schülern der Klassenstufen 7-10 -12(13) qualifiziert, um Unternehmen der Region mit Hilfe eines so digitalisierten Talent-formings und Talentmarketings, bei der Nachwuchskräfterekrutierung im Zuge von externem auf der Basis von Webtechnologie 2.0 arrangiertem Ausbildungsmanagement aus der Berufsorientierung /Berufsvorbereitung heraus zu unterstützen, zu beraten und zu bedienen.

Grundlage dafür bildet die Nutzung digitaler Medien und von E-Portfolios, die ein wesentliches Element mit zunehmender Bedeutung für ein erfolgreiches Fachkräftemanagement darstellt. Im Kern geht es um die frühzeitige Suche und Identifizierung von Talenten für Unternehmen auf der Basis von E-Portfolio Analysen und neuen, digitalen Formen des Lernens bzw. des Kompetenzmanagements. Mit Hilfe dieser Vorgehensweise werden die informell erworbenen Kompetenzen junger Menschen sehr viel früher erkannt und transparenter dokumentiert.
 
Die Umsetzung der Fortbildungsmodule setzt dabei auch auf die Entwicklung einer lernförderlichen Unternehmenskultur als wesentliches Element der Kompetenzentwicklung und orientiert sich am Konzept des Lebenslangen Lernens.
 
Transfer - In Abstimmung mit den politischen Akteuren wird ein nachhaltiges Transfermodell für die Einführung einer frühzeitigen Suche und Identifizierung von Talenten im RWK Frankfurt (Oder)/Eisenhüttenstadt entwickelt.
Die im Erfahrungsaustausch mit niederländischen und polnischen Experten gewonnenen Erkenntnisse werden direkt an die entscheidenden Akteure beim Übergang Schule-Wirtschaft transferiert.
 
Wir sind an allen Informationen, Hinweisen zu gelaufenen bzw. aktuellen Projekten und interessanten Gesprächspartnern interessiert.
 
Projektdarstellung als PDF
 
Erarbeitete Produkte
1. Im Rahmen des Projektes wurde ein zentrales Produkt (E-Portfolio)  https://www.meineprofil.de von der niederländische Version  https://inctrl.mijnportfolio.nl an ostbrandenburgische Verhältnisse teilweise angepasst und mit neuen entwickelten Tools ergänzt:
 
a) 360° Feedback
 
Dieses Tool ist ein integrativer Bestandteil des E-Portfolios und richtet sich an die Schüler und Schülerinnen, Lehrer und Lehrerinnen, Ausbilder und Ausbilderinnen sowie die Eltern.  360° Feedback.pdf (Download)
 
b) Talente Check umfasst drei Bereiche
  • Handwerk und Technik
  • Soziales und Gastgewerbe
  • Verwaltung und Handel
 
2. Für die deutsche Version des E-Portfolio https://www.meineprofil.de wurde eine Handlungseinleitung für die Schüler und Schülerinnen, die Ausbilder und Ausbilderinnen sowie Lehrer und Lehrerinnen entwickelt. siehe Handlungseinleitung.pdf (Download)

Projektleiterin: Danuta Szczotko
QCW GmbH Eisenhüttenstadt
Straße 9 Nr. 5
15890 Eisenhüttenstadt
Telefon: (+49) 3364 37-5678
Fax: (+49) 3364 37-5677
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Ansprechpartner beim Projektmanagementträger
hiba-impulse gmbh berlin
Herr Oliver Jentsch
Neue Kantstraße 10
14057 Berlin
Telefon: (+49) 30 284458-16
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Projekt wird durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert. 
Logoleiste Tachep